[ 15 / 25 users online ] - Mittwoch, 30. März 2016 - 16:15 
unrealEXTREME.de
» Home / Startseite
» Alte Startseite
» Forum
 
» Misc. / UX-Base
» Clans/Szene
» Unreal
» Unreal Tournament
» Unreal Tournament 2003
» Unreal Tournament 2004
» Unreal 2
» America's Army
» Devastation
» DukeNukem Forever
» Deus Ex 1/2
» Men of Valor
» Rune
» RS: Raven Shield
» Splinter Cell
» Tribes 3: Vengeance
» Tactical Operations
» XIII
 
login
    username:
    
    password:
    
 
    
 
lost password ?
register ?


latest news 
16.08: Gears of War News...
16.08: RO: Update Details u...
05.08: UT 2007 auf PS3 mit ...
13.07: Gears of War für den...
06.07: Neuer Bioshock Trail...

vote 

there is currently no vote running...

Werbung 


Partner 

unrealLegacy.de - Unreal Tournament 3 und mehr...



wayFINDER.de - Das SpieleSeitenVerzeichnis von Gamern fuer Gamer...

TO-Nation.de/com...



Bungie.de - Halo Universe

OpenLeague.de


Link us ;)) 

unrealEXTREME.de



 
news 
 » news
 » archive

articles 
 » Berichte
 » Interviews
 » Kommentare
 » Previews
 » Reviews
 » Tests

FAQ 
 » unrealx.de

community 
 » clanList
 » forum
 » guestbook
 » userlist
 » server

gallery 
 » overview
 » statistics

image gallery 
 » unrealx.de

filewizard 
 » fileBASE
 » Tools
 » UEngine-Games
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT2003Camp
 » UT2004

links 
 » UEngine
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT 2004

staff 
 » impressum
 » contact

 


 articles
 
 articlesearch:  
Reviews  Jailbreak III Gold - Standard Map Pack   DJMartinez 22.09.2003 

JB-CloseQuarters-III
UT-JB SMP 01UT-JB SMP 02
So, die erste Map verspricht vom ersten Blick her schon mal viel. 2 Basen die über einen Aussenbereich verbunden sind, ist doch klasse. Leider nicht ganz, denn die Basen sind etwas klein geraten. Trotzdem bieten sie Platz für taktische Gefechte und ab einer gewissen Stufe sind auch die Bots klug genug sie zu verteidigen Wenn man sich auf dem Dach als Sniper postiert sollte man darauf achten sich nicht in der schönheit der Basen zu verlieren, denn zumindest was die Details angeht sind die Basen gut gelungen. Auch der Aussenbereich bietet Platz für amtliche Gefechte mit dem gewissen Taktik Anteil. Positiv zu vermerken ist auch das um die Basen herum Wasser ist und einige Mega Glühwürmchen durch die Gegend fliegen. Die Basis scheint hier aber keineswegs fehl am Platz und sie ist nicht so an die anderen Basen gequetscht wie sonst. Weiterhin ist positiv das der Aussenbereich nicht einfach auf der anderen Hälfte gespiegelt wird sondern sehr natürlich wirkt. Im Jail sieht es dafür wie in einer Abstellkammer aus, was die Atmosphäre aber noch unterstreicht. Alles in allem eine Map die sowohl für Multiplayer Gefechte wie auch für Bot Gefechte geeignet ist.

Bewertung nach Schulnoten: 2+
Begründung: Es macht einfach Spass zu spielen, vor allem da diese Map auch etwas für das Auge bietet und nicht künstlich erscheint, man merkt die Arbeit die dahinter steckt.
Hinrichtungsart: In der Wand installierte Ripper machen Matschepampe aus den Gefangenen.

JB-Construction-III
UT-JB SMP 03UT-JB SMP 04
Auf den ersten Blick sieht diese Map recht langweilig aus. Zwei Teams stehen sich auf 2 Ebenen die anscheinend fliegen gegenüber. Aber weit gefehlt. Man befindet sich nämlich ganz oben auf 2 Hochhäusern, und das heisst eine Menge Spass, denn selbst wenn man den Gegner nicht platt kriegt weil er 3 Rüstungen trägt und bis obenhin mit Energie voll ist, so kann man ihn doch von der Plattform schiessen Zunächst einmal ist es jedoch ein bisschen umständlich die gegnerische Basis zu erreichen. Man hat die Möglichkeit entweder an Stahlkonstruktionen herüber zu springen oder über Ventilatoren, wobei man bei beiden immer die Gefahr hat in der Luft noch gefraggt zu werden. Die 3 Ebenen der Basis bieten zudem Platz für Taktisches Vorgehen, da man trotz der offenen Bauweise meisst den Grossteil der Gegner nicht sieht und man trotzdem von allen Richtungen beschossen werden kann wenn man Pech hat. Das Jail ist sogar noch eine Ebene höher angebracht und aus dem Fenster hat man einen wunderschönen Blick auf die eigene Basis. Leider ist die Flucht aus dem Jail zwar sehr einfach aber sieht ein bisschen lieblos aus da das Jail einfach aufgesetzt wirkt. Trotzdem wieder eine Karte die sich für grosse Gefechte eignet, was bedeutet das 10 Spieler euer gewähltes Minimum sein sollten.

Bewertung nach Schulnoten: 2
Begründung: Trotz aller Liebe zu dieser Karte, das + kriegt sie nicht weil wie gesagt das Jail sehr aufgesetzt wirkt.
Hinrichtungsart: Vergasung durch eine Öffnung im Boden.

JB-Coret-III
UT-JB SMP 05UT-JB SMP 06
Und wieder eine Future Industrial Map der Marke "lasst es bitte sein, da steckt keine Innovation drinne" Also abgesehen davon das diese Map wirr ist und trotzdem sehr schnell zu durchqueren wenn man die Wege kennt, ist diese Map auch noch mit kleinen Gängen gekennzeichnet und man kann sich nicht wirklich orientieren bzw. kann man nicht wirklich herausfinden ob das jetzt ein Raumschiff oder doch eher eine unterirdische Basis ist. Das Design ist lieblos gehalten und die Gänge strotzen vor Monotonie. Noch negativer fällt auf das die Map schlecht gemappt ist, manche Gegenstände sind nicht zu erreichen und manche Wand ist so verbuggt das man beim nahen vorbeilaufen hängen bleibt. So macht das keinen Spass. Alles in allem macht diese Map keinen Spass da sie auch keinen taktischen Faktor bietet und auch keinen Faktor für grosse Gefechte. Selbst die Jails sind lieblos irgendwo dazwischen gequetscht.

Bewertung nach Schulnoten: 6
Begründung: Mapping Fehler und Detaillose Chaos Basis (Immerhin ist das hier Jailbreak und nicht Chaos UT)
Hinrichtungsart: Von oben wird eine Rakete in das Jail geschossen durch ein Kannonenrohr (Wie gesagt, wir sind nicht bei Chaos UT)

JB-DarkTowers-III
UT-JB SMP 07UT-JB SMP 08
DarkTowers... erinnert beim ersten Blick ein bisschen an die bekannten Facing Worlds und Facing Worlds Varianten. Und so ist es auch, ausser das die Map ein bisschen grösser ist und es hier nicht um das entwenden einer Flagge geht, sondern um das einkerkern der Gegner. Die beiden kleinen Gebäude in der Mitte die als Jail dienen und nur über 2 Stege an der Seite miteinander verbunden sind dienen gleichzeitig als Ausguck und Gefechtsposition an vorderster Front. Die grossen "Dark Towers" Die man über 2 Transporter oder über die beiden Seitenwege erreicht hingegen dienen zum einen als Schalterraum, zum anderen aber auch als X-Treme Sniper Position. Gleich 5 Sniper haben hier Platz und können den Gegnern aus grosser Entfernung den gar ausmachen. Dies geht jedoch nur bedingt, den die gegnerischen Sniper sind so weit weg, das man sie unter keinen Umständen jemals treffen wird, die Kugel kommt einfach nie an. Das schöne an der Map ist jedoch das sie durchgehend offen ist ausser im Jail und im Tower, was im Gegensatz zu den vielen "ich verlasse meine Base und bin in deiner Base" Maps sehr selten vorkommt aber das ganze realistischer wirken lässt.

Bewertung nach Schulnoten: 2
Begründung: Eigentlich bietet diese Map alles was man braucht um eine 1 zu bekommen, aber leider ist sie sehr detaillos ausser man ist in den Gebäuden.
Hinrichtungsart: Der Boden des Jails wird herunter gefahren und durch 2 grosse Ventilatoren werden die Gefangenen nach aussen gesaugt und dabei in alle Einzelteile zerfleddert.

JB-Freya][-III
UT-JB SMP 09UT-JB SMP 10
Na das ist doch mal eine Klasse Map. Man befindet sich in einem Gebäude Komplex der sich an einem Berg befindet und wird von der Schönheit der Landschaft umfangen. Da fliegen Vögel umher, einige Hasen laufen herum, ein Wasserfall plätschert und der Mond taucht das ganze Gebiet in das geheimnisvolle Licht der Nacht. Die Aussenbereiche sind klasse offen gehalten und doch voneinander getrennt über ein Bergmassiv, und mann kann über 2 Wege zum Gegner gelangen. Dabei ist es aber keineswegs so das Sniper hier ein leichtes Spiel hätten da sie fast jedes Dach erklettern können. Nein, Sniper haben es sogar richtig schwer den überall versperren Bäume und Felsen die sicht. Wenn man das Gebäude durchstreift wird man auf viele Details treffen die das ganze noch schöner machen, z.B. auch das man einige Gegenstände schlichtweg kaputt schiessen kann (was auch mit den Hasen geht ) Das Jail ist auch ordentlich gemacht und beeinhaltet auch einen schönen Radar auf dem man das Geschehen mit verfolgen kann. Hier sind taktische Gefechte an der Tagesordnung, aber es kann auch mal zur grossen Schlacht kommen wo man dann mit einem langsam PC wie ich ihn habe im ruckeln und zuckeln verloren ist und am besten schnell eine Nische sucht wo das ruckeln ein bisschen aufhöhrt. Alles in allem ist das eine sau geile Map die man sowohl mi 6 Spielern wie auch mit 16 Spielern spielen kann.

Bewertung nach Schulnoten: 1
Begründung: Hier passt alles und man merkt die liebe zum Detail hinter der Map. Diese Map scheint eine Kopie der realen Welt zu sein, so naturgetreut wirkt sie. Das Plus wurde nur ganz knapp verfehlt da die Hinrichtung nicht perfekt aussieht, aber trotzdem ein Augenschmauss ist.
Hinrichtungsart: Die Höhle der Gefangenen wird zum Einsturz gebracht und die Gefangenen werden begraben.

JB-Gauntlet-III-130
UT-JB SMP 11UT-JB SMP 12
Am Anfang erschien mir diese Map doch recht eintönig, doch mit der Zeit spielt sich auch diese Map ein und macht richtig Spass. Man befindet sich anscheinend in einem unterirdischen Komplex der zudem nicht gespiegelt ist. Die Blaue Basis ist anders aufgebaut als die Rote, was taktieren möglich macht. Die Gänge bieten Platz für Gefechte, und es kommt immer wieder zu solchen dank der guten Map Struktur (die auch einen kleinen Lava See im Keller aufweisst). Die Jails hingegen sind sehr schlecht platziert. Zwar kann man aus den Jails in die gegnerische Basis gucken, doch wird man im Falle eines Jailbreaks zurück in die eigene Basis transportiert. Aufgrund der Grösse der Map ist auch diese geeignet für bis zu 16 Spieler, kann aber auch dank der Struktur mit 6 Leuten gespielt werden, was den Schleich Faktor ganz schön erhöht. Trotz allem ist diese Map aber mehr die Rush and Kill Map als die Taktik Map.

Bewertung nach Schulnoten: 3+
Begründung: Man kommt aus dem Jail direkt in die eigene Basis und die Karte strotzt nicht allzusehr vor Details. Trotzdem macht sie Spass und bietet Action.
Hinrichtungsart: Sogenannte Kralls werden freigelassen und greifen die Gefangenen an mit Stabwaffen und Plasmakugeln. Alternativ kommen aus einer Bodenplatte ca. 10 kleine Kralls und machen das selbe, sie sehen nur viel süsser aus

JB-Hydro32v3
UT-JB SMP 13UT-JB SMP 14
Das ist eine typische Team Fortress Classic Map. Zwei Basen die sich direkt gegenüber stehen, und an den Seiten sind die Sniper positioniert und machen einem das Leben schwer. Allgemein ist zu sagen das es nur 2 Eingänge zur gegnerischen Basis gibt. Ein Weg führt über eine Brücke etwas tiefer als der Rest. Hier läuft man vor allem Gefahr im Feuergefecht in die Säure zu fallen aus der es keinen Ausweg gibt. Der andere Weg ist beschwerlich und vor allem lang, er führt oben einmal komplett um den See und die Brücke herum. Innerhalb der Basis ist nicht viel interessantes zu sehen. Alles wie Team Fortress Classic ungefähr. Man rennt durch einen grossen Vorraum und dann um eine Ecke die Treppe hoch und ist bereits am Schalter. Alternativ dazu rennt man oben herum in die Basis rein, um 3 Ecken herum und ist auch schon am Schalter. Auch der weg auf die Sniper Posten hätte kürzer sein dürfen, den hier rennt man erstmal ziemlich viel bevor man mal positioniert ist. Alles in allem sehen die beiden Basen sehr klein aus und die Wege zeugen davon das die Basis auch nichts mehr darstellt als eine Basis ohne jegliche Funktion, ausser das sie ein Jail beeinhaltet (welches wiedermal in der falschen Basis liegt weshalb auch die Flucht ein leichtes ist). Die Detaillosigkeit setzt dem ganzen noch die Krone auf und der lineare Ablauf lässt das ganze schnell langweilig werden.

Bewertung nach Schulnoten: 3-
Begründung: Die Map wird schnell langweilig und der Aufbau sieht wie eine billige TFC Kopie aus.
Hinrichtungsart: Riesige Spinnen werden in das Jail gelassen und zerfleischen die Insassen.

JB-IndusRage
UT-JB SMP 15UT-JB SMP 16
Wieder eine Industrial Map der Marke "ich weiss nicht wirklich ob es ein Raumschiff oder eine geheime Militäranlage ist". Dafür wurde diesmal wenigstens ein bisschen wert darauf gelegt, die Gänge nicht allzu eng zu halten und es gibt Platz für einige grössere Gefechte, die sich meisst im mittleren Teil der Karte abspielen. Allgemein gilt aber das die Karte nicht gerade vor Taktik strotzt da man immer durch den mittleren Teil muss und quasi nur dort verteidigt werden muss. Auch ist negativ das sich wieder mal das Jail in der jeweils eigenen Basis befindet (und ich frage mich immer noch wer erst wen inhaftiert und dann in die feindliche Basis bringt ins Jail) Zu diesen negativen Aspekten kommt noch das die Map recht lieblos ist und keinen weiteren Anreiz bietet ausser ein bisschen Schlachten in einer langweiligen Umgebung. Alles in allem zwar spielbar aber nicht berauschend.

Bewertung nach Schulnoten: 4+
Begründung: Die Spielbarkeit ist gegeben und die Map ist nicht zu eng gehalten, jedoch ist sie klein und lieblos.
Hinrichtungsart: Die Gefangenen werden in einer Druckluftkammer zum platzen gebracht.

JB-KGalleons][
UT-JB SMP 17UT-JB SMP 18
Bevor das Spiel gestartet war dachte ich noch das es sich hier um eine Art Schatzinsel handelt, aber weit gefehlt. Man befindet sich auf einem Schiff, und dem geübten Betrachter wird bald auffallen das es sich hier um eine Nachahmung der DM-KGalleon handelt, die jedoch über ein paar Bretter mit einem anderen Schiff verbunden ist, auf dem sich der Gegner befindet. Die Map ist nicht wirklich innovativ, nur im Bauch des Schiffes wurde das Jail und der Schalter geaddet, der Rest ist alt hergebracht und selbst das 2. Schiff ist nur eine Kopie vom ersten. Es macht nicht wirklich spass sich auf dieser Map gegenseitig in den Knast zu schicken, genauso wie DM-KGalleon eigentlich nie richtig Spass gemacht hat aufgrund der langweiligen "ich erstürme einen Schiffsbauch" Karte. Jedoch ist die Karte wenigstens spielbar und das Aussehen verleiht dem ganzen einen Pluspunkt, das war es aber auch schon. Selbst die Platzierung des Jails direkt über dem Schalter ist langweilig und man kann sie ausnutzen da man direkt aus dem Jail auf den Schalter springen kann, womit man seine Kollegen direkt wieder befreit (Jailbreak Camping könnte man es auch nennen

Bewertung nach Schulnoten: 4
Begründung: Die Karte ist zwar spielbar, aber sie ist einfach althergebracht und langweilig. Ein Plus hätte sie noch bekommen wenn sie wenigstens keine 1:1 Kopie der enstprechenden DM Karte gewesen wäre, was aber leider nicht der Fall ist
Hinrichtungsart: Im Jail befinden sich hoch explosive Kisten die über eine Zündschnur zur Explosion gebracht werden.

JB-LV-426
UT-JB SMP 19UT-JB SMP 20
Eine sehr düstere Map... aber nicht vom Spielgefühl her. Man sieht den grossteil der Zeit nichts oder nur bedingt etwas und kann Feinde auch meisst nicht sehen da es einfach zu düster ist. So rennt man blindlings durch eine zu gross geratene Basis mit vielen wirren Gängen während die Jails zentral angelegt sind. Um auf dieser Map Spielspass aufkommen zu lassen sollte man min. 7 Spieler pro Team haben, vorher macht es keinen Sinn. Auch ist diese Map zum einfach mal spielen viel zu gross, vor allem wenn man mit Bots spielt. Man muss sie schon als Clan trainieren. Positiv zu vermerken ist das die Map schon ab und zu Platz für ein paar grössere Gefechte bietet, die man jedoch auch im dunkeln austrägt, was das ganze sehr langweilig macht. Auch ist der Aussenraum zwischen den beiden Basen ein bisschen klein geraten für eine so grosse innere Abteilung.

Bewertung nach Schulnoten: 5+
Begründung: Langweilig und zu dunkel, jedoch manchmal zu gefechten tauglich.
Hinrichtungsart: Die Gefangenen blähen sich (durch ein Gas?) auf und explodieren (was sehr unlogich ist da das gegnerische Jail nur durch einen Maschenzaun vom anderen getrennt ist)

JB-OfMiceAndMen-III
UT-JB SMP 21UT-JB SMP 22
Die Idee dieser Map ist althergebracht. Man ist so gross wie eine Maus und kann somit ein Zimmer oder ähnliches als Schautplatz nehmen für ein Gefecht. Soweit so gut, wäre da nicht der grobe Fehler zu denken das alleine diese Idee eine Map gut macht. Diese Map ist bisher die schlechteste die ich getestet habe, und wenn man überlegt das nur noch 3 Maps kommen hat diese Map nicht mehr viele Chancen noch unterboten zu werden. Die Beiden Rattenlöcher über die man in die lieblos animierte Base kommt sind einfach nur hässlich und sehen auf beiden Seiten (also insgesamt 4 mal) genau gleich aus. Die Base selber ist total simpel und die gänge sind hässlich animiert. Wenn man nicht von einem Ausgang gerade aus zum nächsten rennt ist man schon am Schalter. Das aussengelände hingegen sieht ein bisschen nett aus, aber es steht viel zu leer um Spass zu bieten. Über die Mäusefallen kann man zu höher gelegenen Orten hochspringen, was soweit noch nett aussieht, allerdings bewegt sich an der Mausefalle auch nichts was das ganze sehr strange wirken lässt. Die Jails sind irgendwo oben in der Wand untergebracht und sind genauso lieblos gestaltet.

Bewertung nach Schulnoten: 5-
Begründung: Alles sieht lieblos dahin geklatscht aus und selbst die Hinrichtung bietet kein bisschen Innovation.
Hinrichtungsart: Die Gefangenen Explodieren ganz einfach wie von der Rakete getroffen, nur ohne Rakete (was doppelt so strange wirkt da die Map wie auch bei LB-LV-426 zwischen den Jails nur ein Gitter als Trennung aufweisst)

JB-Pressurized-III
UT-JB SMP 23UT-JB SMP 24
Mal wieder eine typische Industrial Map. Man hat das Gefühl sich in einer Mischung aus Industrieanlage und Militärkomplex zu befinden. Zwar ist die Map nicht gerade gross, doch man verirrt sich leicht in den wirren Gängen und man hat zeitweise das Gefühl das es garkeine gegnerische Basis gibt, bis man dann auf einmal mitte in ihr steht. Diese Map bietet spielerisch nicht sehr viel Spass da man teilweise recht leicht zum Schalter durchkommt und auf anderem wege vielleicht nie dort ankommt. Zudem ist sie recht klein und die Gefechte sind meisst sehr schnell zu Ende da man meisst keine Möglichkeit hat gross taktisch vorzugehen. Dafür ist das Jail nett gemacht und hat sogar einen eigenen Radar der grafisch sehr gut aussieht, und man hat ein grosses Sichtfenster. Dennoch gibt das dieser Map nicht den nötigen Aufschwung da auch der Aufbau und die Texturen altbekannt sind.

Bewertung nach Schulnoten: 4+
Begründung: Alles in allem ist sie langweilig und alt hergebracht, bietet jedoch manchmal ein paar nette Gefechte und das Jail sieht gut aus.
Hinrichtungsart: In einer Druckluftkammer werden die Gefangenene zum platzen gebracht.

JB-Rune-III
UT-JB SMP 25UT-JB SMP 26
Nach einigen nicht so tollen Maps hat mich diese Map doch wieder gutmütig gestimmt. Man befindet sich in einem Inka Tempel, zumindest sieht es so aus in den unteren Regionen, und von oben hängt überall Gras herunter, was ja soweit ganz schön ist, wenn es nicht so statisch und immer im gleichen Abstand an wirklich jeder Stelle herunter hängen würde. Dennoch ist es für das Auge nett anzusehen. Dann jedoch fällt einem erstmal auf das die Map recht klein ist. Man ist in seinem Komplex der ungefähr 5 Etagen umfasst direkt unter Beschuss. Während ich beim ersten spielen noch mich umschaute hörte ich schon das Feuer der Gegner, was auch erklärt weshalb diese Map für 6-8 Spieler gedacht ist. Die untere Ebene beinhaltet den Schalter zum freilassen der Gefangenen, und man kann ihn über 2 Wege erreichen. Hierzu muss man jedoch erst durch einen Mittelteil der nicht gerade gross ist. Man kann vom Startpunkt quasi direkt in diesen Mittelteil springen und bevor der Gegner überhaupt eine Waffe geholt hat ist man schon in seiner Basis. Im Gegenzug kann man sich natürlich auch sehr schnell mit der Sniper-Rifle bewaffnen und sich von einem höher gelegenen Punkt drann machen, die Gegner zu köpfen Die Map bietet dafür aber viel Action und einen Schalter, den man relativ gut bewachen kann, aber im gleichen Atemzug auch relativ gut verlieren kann. Für eine Runde Rush and Kill ist diese Map immer gut geeignet.

Bewertung nach Schulnoten: 2-
Bewertung: Trotz der schönen, schnellen und offenen Karte ist es doch recht statisch teilweise und der Mittelteil hätte grösser ausfallen können mit mehr Möglichkeiten sich einem Sniper zu entziehen.
Hinrichtungsart: Ein "göttliches" Licht verzehrt die Gefangenen, die dabei immer dünner werden und schliesslich nur noch Matsch sind.

JB-Warehouse-III
UT-JB SMP 27UT-JB SMP 28
Eine Map mit höhen und tiefen, definitiv. Zuerst mal kommt man ohne geübten Umgang des Beamers meisst nicht an die Waffen, zum anderen bietet diese Map Raum für Gefechte. Jedoch hat sie ein Manko, es ist ein Warehouse was allerdings recht langweilig aussieht da die Kisten etc. nur als Hindernisse dienen und nicht wirklich natürlich angeordnet sind. Auch sind die Jails recht langweilig an der Seite angeordnet, was soweit ja noch ok ist, aber die Jails sind immer in der eigenen Base was bedeutet das man nicht gross fliehen muss. Die Flächen sind relativ gross gehalten zwischen den Kisten aber nicht zu gross, weshalb sie wiederrum Raum für taktische Gefechte bieten und die Base kann man sau geil verteidigen und angreifen, vor allem weil man sich weitestgehend unbemerkt an den Gegner ranschleichen kann. Für ein Warehouse sieht das ganze jedoch ein bisschen zu gross aus, vor allem was die Höhe der Decke angeht. Trotzdem macht diese Map Spass und bietet trotz detaillosigkeit grossen Platz zum Spass haben (ihr wisst was ich meine *rocket launcher zück*)

Bewertung nach Schulnoten: 2-
Begründung: Zwar ist die Map detaillos und auch recht "unreal" was aufbau angeht, aber sie bietet einen hohen taktischen Faktor der das ausgleicht.
Hinrichtungsart: 3 Laser durchfahren den Raum und machen alles zu Matsch.

back to the article
comments



 comments error
 only registered users can write comments.