[ 1 / 25 users online ] - Mittwoch, 30. März 2016 - 15:48 
unrealEXTREME.de
» Home / Startseite
» Alte Startseite
» Forum
 
» Misc. / UX-Base
» Clans/Szene
» Unreal
» Unreal Tournament
» Unreal Tournament 2003
» Unreal Tournament 2004
» Unreal 2
» America's Army
» Devastation
» DukeNukem Forever
» Deus Ex 1/2
» Men of Valor
» Rune
» RS: Raven Shield
» Splinter Cell
» Tribes 3: Vengeance
» Tactical Operations
» XIII
 
login
    username:
    
    password:
    
 
    
 
lost password ?
register ?


latest news 
23.05: Unreal: Neun Jahre U...
07.09: Nephthys V1.1...
31.12: Unreal Security Mod...
11.11: DmRaskasar...
17.07: U1 Security-Mod: Ker...

vote 

there is currently no vote running...

Werbung 


Partner 

unrealLegacy.de - Unreal Tournament 3 und mehr...



wayFINDER.de - Das SpieleSeitenVerzeichnis von Gamern fuer Gamer...

TO-Nation.de/com...



Bungie.de - Halo Universe

OpenLeague.de


Link us ;)) 

unrealEXTREME.de



 
news 
 » news
 » archive

Unreal 
 » Engine
 » Gegner
 » Items
 » Maps
 » Multiplayer
 » Return to Na Pali
 » SinglePlayer
 » Story
 » Waffen
 » FAQ

community 
 » clanList
 » forum
 » guestbook
 » userlist
 » server

gallery 
 » overview
 » statistics

filewizard 
 » fileBASE
 » Unreal II

links 
 » Unreal II

staff 
 » impressum
 » contact

 


 Gegner

 search:  
Gegner, Dreadnought
Die Gegner sind alles andere als Menschen. Sie alle sind Aliens, die sich jedoch in Rassen unterteilen lassen:

Brute:
Der Brute bewegt sich langsam und ist nicht gerade der klügste. Je nach Entwicklungsstadium hält er mehr oder weniger geringem Beschuss stand. Zu einem trotzdem nicht zu unterschätzenden Gegner machen ihn sein Raketenwerfer, mit dem er munter auf den Spieler feuert.

UnrealShot_2Skaarj:
Die wahren Feinde in Unreal. Sie sind flink, intelligent, gut bewaffnet (z.B. mit Klingenklauen) und halten auch ziemlich viel aus. Sie kommen in verschiedenen Entwicklungsstufen vor, von der Larve über den Krieger bis hin zur Königin. Handle with care!




Krall:
Die Krall sind sozusagen die Wächter der Skaarj. Sie sind mit einem magischen Stab bewaffnet, mit dem sie im Nahkampf viel Schaden anrichten, bzw. aus der Ferne mit Energiekugeln nach dem Spieler trachten. Sie sind nicht ganz so wendig und widerstandsfähig wie ihre Vorbilder, die Skaarj.

Slith:
Die Slith, kleine schlangen- bzw. echsenartige Wesen leben vor Allem an Gewässern. Sie sind nicht sehr gefährlich, eher langsam und werfen schon nach ein paar Schüssen das Handtuch.

Manta:
Mantas können fliegen! Das wars auch schon... bis sie den Spieler in einen Nahkampf verwickeln können sind sie meist schon mit ein paar gezielten treffern vom Himmel geholt.

Mercenary:
Mercenaries kann man nur in ihrem abgestürzten Raumschiff finden. Sie greifen mit Raketenwerfer und Minigun an und sind deshalb nicht zu unterschätzende Gegner. Zur Verteidigung können sie einen Schutzschild aufspannen.

Gasbag:
Die Gasbags sind fliegende Ungetüme, welche mit roten Energiebällen nach dem Spieler spucken. Diese besitzen allerdings eine relativ kurze Reichweite. Giant Gasbags sind da schon gefährlicher, sie produzieren nämlich ständig Nachwuchs.

Devilfish:
Der Devilfish verstecken sich in den Gewässern und packen dann schnell zu. Einer allein ist ein Klacks, aber in Rudeln sind sie wirklich mehr als lästig.

Squid:
Diese, mit Tentakeln ausgerüsteten, Biester hängen meist von den Decken der Höhlen und attackieren mit Giftpfeilen. Sie können sich nicht von der Stelle bewegen, was sie zur leichten Beute macht, wenn man ein wenig im Pfeile-Ausweichen geübt ist.

Warlord:
Er sieht aus wie ein Gargoyle, dieser Warlord, kann fliegen, ist zudem riesig und feuert mit dem Raketenwerfer auf den Spieler ein. Nur ist er nicht ganz so stark gepanzert, wie es seine Größe vielleicht vermuten lässt.

Titan:
Kurz und knapp: riesig, mächtig, kräftig, unberechenbar. Sie greifen neben dem Spieler auch alle Spezies Gryphons an, indem sie mit Gesteinsbrocken werfen. Günstig also um andere gegner mit in diesen Kampf zu verwickeln . Einzige wirkungsvolle Alternative, die der Spieler hat: Den Eightball mehrmals aufladen und dem Titan die volle Breitseite verpassen.