[ 15 / 25 users online ] - Mittwoch, 30. März 2016 - 16:15 
unrealEXTREME.de
» Home / Startseite
» Alte Startseite
» Forum
 
» Misc. / UX-Base
» Clans/Szene
» Unreal
» Unreal Tournament
» Unreal Tournament 2003
» Unreal Tournament 2004
» Unreal 2
» America's Army
» Devastation
» DukeNukem Forever
» Deus Ex 1/2
» Men of Valor
» Rune
» RS: Raven Shield
» Splinter Cell
» Tribes 3: Vengeance
» Tactical Operations
» XIII
 
login
    username:
    
    password:
    
 
    
 
lost password ?
register ?


latest news 
16.08: Gears of War News...
16.08: RO: Update Details u...
05.08: UT 2007 auf PS3 mit ...
13.07: Gears of War für den...
06.07: Neuer Bioshock Trail...

vote 

there is currently no vote running...

Werbung 


Partner 

unrealLegacy.de - Unreal Tournament 3 und mehr...



wayFINDER.de - Das SpieleSeitenVerzeichnis von Gamern fuer Gamer...

TO-Nation.de/com...



Bungie.de - Halo Universe

OpenLeague.de


Link us ;)) 

unrealEXTREME.de



 
news 
 » news
 » archive

articles 
 » Berichte
 » Interviews
 » Kommentare
 » Previews
 » Reviews
 » Tests

FAQ 
 » unrealx.de

community 
 » clanList
 » forum
 » guestbook
 » userlist
 » server

gallery 
 » overview
 » statistics

image gallery 
 » unrealx.de

filewizard 
 » fileBASE
 » Tools
 » UEngine-Games
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT2003Camp
 » UT2004

links 
 » UEngine
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT 2004

staff 
 » impressum
 » contact

 


 articles
 
 articlesearch:  
Berichte  Blankes Entsetzen   unrealx 16.09.2001 

Liebe Freunde und Besucher von unrealEXTREME.DE,

an einem Tage wie dem 11.Septemer 2001 wird einem einmal mehr vor Augen gefuehrt wie grausam es in unserer "zivilisierten" Welt noch immer zugeht. Dieser Terrorkrieg, bislang unvorstellbaren Ausmaßes, hat uns alle zutiefst erschüttert. Die Welt trauert und wir trauern mit.

Jeder hat seine eigene Art und Weise, wie er mit Trauer umgeht, der eine stuerzt sich in Arbeit, der andere sucht einsame Stunden zum Nachdenken. Dennoch, schlussendlich ist es egal, wie man mit den Geschehnissen umgeht, wichtig ist die richtigen Schluesse daraus zu ziehen (und diese koennen von Mensch zu Mensch verschieden sein). <br /> <br /> Uns haben diese Nachrichten sehr betroffen gemacht und wir sehen diese Terrorwelle auch als Anschlag auf unsere persönliche Freiheit. Sicherlich, in erster Linie war Amerika das Ziel dieser Terrorattacken, aber bei der Vorstellung, dass tausende unschuldige Menschen ihr Leben lassen mussten, nur weil ein paar religioese Fanatiker ihrem Hass gegen die USA als Zentrum der freien Marktwirtschaft, der Demoktratie und der westlichen Lebensphilosophie ausdruck verleihen muessen, so setzen sich Fassungslosigkeit, Entsetzen, Bestuerzung, Trauer in unseren Gedanken fest.
Es geht uns einfach nicht mehr aus dem Kopf, warum fanatische, religiöse Gruppen die Freiheit der ganzen (zivilisierten) Welt so angreifen und vor allem, ihre Unzufriedenheit an wehrlosen Zivilpersonen auslassen.

Zutiefst erschuettert sind wir aber auch ueber die Reaktionen:
- Waehrend die Rettungsmannschaften unter Bedrohung ihres eigenen Lebens alles geben, um noch Leben zu retten, feiern andere auf der Strasse mit Pistolensalven einen Sieg ueber Amerika.
- "Zogger" haben nichts besseres zu tun als an ihr geliebtes CS, TacOps oder was auch immer zu denken.
- Trauernde Menschen werden der Scheinheiligkeit verurteilt, ohne dass man sie und/oder ihre Beweggruende kennt
- Die Ignoranz und kommerziellen Einfluesse die manche Entscheidung in diesen Tagen massgeblich bestimmt haben.
- Es wird aufgerechnet, wer die Schuld hat.
- Welcher Krieg, TerrorAkt brutaler ist...
- Menschenverachtende Bemerkungen, Beleidungen und vieles mehr...

Hier stellen wir uns ehrlich die Frage, ob wir (die UT-Zockergemeinde im speziellen, die ganzen Computerspieler im allgemeinen) ueberhaupt reif sind mit diesen "Spielen" umzugehen, die Tragweite der Geschehnisse erfassen koennen. An Tagen wie dem 11.September halten wir es einfach fuer unangebracht ein Spiel, in dem aehnliche Situationen nachgespielt werden zu spielen. Sicherlich es ist "nur" ein Spiel, und die Gegner im Computer sind keine Menschen, doch manch einer unter uns sollte sich wirklich einmal die Frage stellen, ob er/sie noch zwischen Realitaet und "Virtueller Realitaet" unterscheiden kann. <br /> Auch keimen Gedanken auf, welche die "Zivilisation" unseres gemeinsammen Zusammenlebens in Frage stellen. Zu einem Ergebnis sind wir (noch) nicht gekommen, die Aktionen und Taten der nahen Zukunft werden aber weiter aufschluss geben. Unser Handeln wird die Weichen fuer das Zusammenleben auf der Erde neu stellen.

Die meisten (alle) von Euch werden die Bilder bestimmt auch im Fernsehen gesehen haben. Und ehrlich gesagt ist uns beim Einsturz der Türme ein kalter Schauer über den Rücken gelaufen, diese Bilder werden uns so schnell nicht mehr aus dem Kopf gehen. Das lähmende Entsetzen nach den Ereignissen in New York und Washington, welches nahezu die ganze Welt stillstehen liess, ist tiefer Trauer, ängstlicher Beklemmung und Furcht vor den Konsequenzen und dem Mitgefühl für die Opfer dieses grauenhaften, unmenschlichen Anschlags gewichen, nicht zu vergessen die unbändige Wut auf die Urheber des Attentats. In dieser Zeit tritt der Luxus und viele Freizeitaktraktivitaeten in den Hintergrund, ganze andere Gedanken bestimmen unseren Alltag. Sehr schnell lassen wir uns dann zu Kurzschlussreaktionen hinreissen, und richten damit noch viel groesseres Unheil an. Dennoch sollten wir durch Diskussion, Unterstuetzung, Solidaritaet versuchen die Probleme gemeinsam zu loesen. Gemeinsam sind wir stark. In diesen Stunden/Tagen gilt unsere ganze Trauer den Opfern der Anschläge, unser Mitgefühl den Angehörigen und Hinterbliebenen und unsere Hoffnung und Zuspruch den Rettungskraeften.

Noch immer ist es schwer die Konsequenzen zu begreifen, die durch den grausamen Terrorakt hervorgerufen wurden und noch werden. Nicht nur die unglaublich vielen Toten, der Angriff auf die Schlüsselzentren der Wirtschaft/freien, zivilisierten Welt (World Trade Center) und der "Verteidigung" (Pentagon) wurden attackiert, die internationalen Reaktionen und das menschenverachtende Handeln der Terroristen schockieren uns, sondern auch die Angst davor, wie unsere Zukunft wohl werden wird... wir hoffen mit aller Kraft hoffen, daß der dritte Weltkrieg sich nur als fixe Idee herausstellt und nicht laengst vor unserer Tuer steht. (Aber hat der Krieg der freien Welt gegen den Terrorismus nicht hat schon laengst begonnen?)

Wir, fuer uns, hatten entschieden unsere News vorerst einzustellen um euch die Gelegenheit zu geben, sich zu informieren, das Gespraech mit anderen zu suchen, seine Mittel und Wege zu finden ueber die Geschehnisse nachzudenken und seine Schluesse zu ziehen. In dieser Zeit ist fuer uns ein Spiel wie Unreal Tournament einfach nur nebensaechlich. Auch wenn es noch so schwer faellt, angesichts dieses Leids, das Leben muss bzw. soll weitergehen. Der Terror darf und soll nicht unseren Alltag bestimmen. In der Hoffnung das ihr alle diese Zeit genutzt habt werden wir nun unsere Arbeit wieder aufnehmen und versuchen die Ereignisse der letzten Tage aufzuarbeiten.
Auch ihr koennt eure Solidaritaet zum Ausdruck bringen, indem ihr das Amerikanische Rote Kreuz finanziell unterstuetzt. Ihr koennt dies online unter www.drk.de oder am Bankschalter ueberweisen: DRK, Stichwort "Soforthilfe USA", Konto-Nr. 41 41 41, Deutsche Bank, BLZ 380 700 59 (Der Beitrag wird ueber das Deutsche Rote Kreuz weitergeleitet).

Vielen Dank nochmals fuer euer Verstaendniss.

Euer unrealEXTREME.de-Team

back to the article
comments



 comments error
 only registered users can write comments.