[ 15 / 25 users online ] - Mittwoch, 30. März 2016 - 16:15 
unrealEXTREME.de
» Home / Startseite
» Alte Startseite
» Forum
 
» Misc. / UX-Base
» Clans/Szene
» Unreal
» Unreal Tournament
» Unreal Tournament 2003
» Unreal Tournament 2004
» Unreal 2
» America's Army
» Devastation
» DukeNukem Forever
» Deus Ex 1/2
» Men of Valor
» Rune
» RS: Raven Shield
» Splinter Cell
» Tribes 3: Vengeance
» Tactical Operations
» XIII
 
login
    username:
    
    password:
    
 
    
 
lost password ?
register ?


latest news 
16.08: Gears of War News...
16.08: RO: Update Details u...
05.08: UT 2007 auf PS3 mit ...
13.07: Gears of War für den...
06.07: Neuer Bioshock Trail...

vote 

there is currently no vote running...

Werbung 


Partner 

unrealLegacy.de - Unreal Tournament 3 und mehr...



wayFINDER.de - Das SpieleSeitenVerzeichnis von Gamern fuer Gamer...

TO-Nation.de/com...



Bungie.de - Halo Universe

OpenLeague.de


Link us ;)) 

unrealEXTREME.de



 
news 
 » news
 » archive

articles 
 » Berichte
 » Interviews
 » Kommentare
 » Previews
 » Reviews
 » Tests

FAQ 
 » unrealx.de

community 
 » clanList
 » forum
 » guestbook
 » userlist
 » server

gallery 
 » overview
 » statistics

image gallery 
 » unrealx.de

filewizard 
 » fileBASE
 » Tools
 » UEngine-Games
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT2003Camp
 » UT2004

links 
 » UEngine
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT 2004

staff 
 » impressum
 » contact

 


 articles
 
 articlesearch:  
Kommentare  Review, Preview Medienhype   unrealx 17.04.2001 

Wollen wir uns dieses Mal einem Thema widmen, daß nur begrenzt mit Unreal oder Unreal Tournament zu tun hat. Ich möchte mal ein wenig über die Previews in Computerzeitschriften mit euch reden.
Der Hauptgrund für diesen Bericht sind einige Previews, die ich in den Zeitschriften PC-Player und PC-Games gefunden habe.

Unter den Schlagzeilen : UNREAL2 vs. HALO und UNREAL2 vs. DOOM3 haben sich dort einige Redakteure mal aufgemacht, und die angeblichen Vorteile der einzelnen Spiele gegeneinander aufgewogen.

Aber wollen wir mal der Reihe nach gehen.


PC-Player : UNREAL2 vs. DOOM3
Unter dieser Schlagzeile hat man sich also beigemacht, und einen Bericht über immerhin 17 Seiten geschrieben.
Eingeläutet wird das ganze durch ein Preview über UNREAL2, das sage und schreibe die Seiten 70 - 75 einnimmt. Wer nun aber richtige Neuigkeiten erwartet, sucht vergebens. Es sind lediglich die bisher verwendeten News noch einmal aufgefrischt und neu verpackt worden. Dazu kommen dann etwas fragwürdige Interpretationen wie zum Beispiel : Die Spieldauer wird um die 10 Stunden betragen.
Diese Meldung stammt übrigens aus der Aussage des Entwicklerteams, daß man die Spieldauer mit der von Star Trek: Voyager Elite-Force vergleicht. Daraus hat dann der entsprechende Redakteur abgeleitet, daß ja geübte Spieler dieses Spiel in 10 Stunden durch hätten. Ergo wird Unreal2 auch in 10 Stunden durchgespielt sein.
Zu diesem ganzen Bericht kamen dann alleine auf den ersten 5 Seiten ca. 17 Bilder und gerenderte Grafiken. Wer nun aber dabei was neues gesucht hat, war ebenfalls schlecht beraten. Es sind auch hier einfach alle bereits bekannten Bilder und Grafiken verwendet worden. Die interessanten Vergleiche beginnen aber jetzt erst. So wird auf den Seiten 76 und 77 ein Bericht unter der Überschrift : REALE KONKURRENTEN geliefert. Wie nicht anders zu erwarten war, wird hier nun mal auf alle anderen potentiellen „Supertitel“ die in nächster Zeit erscheinen, eingegangen. Dort sind dann kurze Previews zu den Spielen Duke Nukem Forever, DOOM3, Half Life2, Max Payne, HALO, Return to Castle Wolfenstein und Team Fortress2: Brotherhood of Arms gegeben worden.
Wenn man sich diese kleinen Berichtchen mal durchliest findet man aber richtig putzige Aussagen. So wird zwar Half Life2 als richtige Konkurrenz für Unreal2 angegeben, aber im Text dazu wird erwähnt, daß eigentlich noch niemand gesagt hat, daß das Spiel überhaupt in der Entwicklung ist. Denn selbst die Entwickler Valve Software sowie der Publisher Havas dementieren das zur Zeit noch. Das sind doch mal richtig gute Konkurrenten.
Wenn man den Minibericht zu Max Payne aufmerksam liest wird man feststellen, daß dort gesagt wird, daß sich die Entwickler seit einem Jahr völlig zurück gezogen haben. So werden weder Informationen über das Spiel oder dessen Status bekannt gegeben, noch sind die Jungs zu Interviews zu bewegen. Ich muß schon sagen: Eine sehr gute Konkurrenz. Denn, was ist denn in der heutigen Computer - und Spielebranche schon ein Jahr?
Dererlei Widersprüche findet man überall in den Berichten.
Erschwerend kommt hinzu, daß all diese Spiele eigentlich ein großes Geheimnis um sich und den derzeitigen Entwicklungsstand machen.
Die Seiten 78 und 79 befassen sich dann mit „Zöglingen“, also Spielen, die die Unreal Tornament Engine benutzen. Zumindest ist man dabei dann mal ein wenig bei den Fakten geblieben.
Auf den Seiten 80 - 82 kommen dann noch Leser zu Wort die über Shooter sprechen, einige Entwickler die über Spiele im allgemeinen sprechen und es wird auch noch das Thema Gewalt in Computerspielen angeschnitten.

Soweit so gut.
Schauen wir uns mal den Bericht in der PC-Games an
Unter der Überschrift UNREAL2 vs. HALO bekommt man folgendes serviert :
Ein Redakteur hat zum einen beide Spiele Grafikmäßig und Inhaltsmäßig beschrieben. Alleine dies stelle ich mir bei Titeln die noch nicht wirklich existieren, schwierig vor. Aber, wie sollte es auch anders sein, auch hier wurden einfach nur wieder alle Angeblichen „Fakten“ der Spiele zusammengetragen. Also gibt es auch hier nichts wirklich neues zu entdecken. Dazu kommen Bilder, die man schon tausend mal gesehen hat, und vermutlich schon selbst mit verschlossenen Augen nachzeichnen könnte.
Aber, und daß ist ja der Clou an dem Bericht: Wir können uns in allen Einzelheiten durchlesen, wie der Redakteur auf der diesjährigen MICROSOFT Spielemesse GAMESTOCK das Spiel HALO spielen durfte.
Wie?? Nein, natürlich nicht die PC Variante, denn die ist ja eigentlich noch gar nicht fertig. Er hat die X-Box Variante gespielt. Aufgrund dessen, und halt den Screenshots die gerade „neu“ über Unreal2 veröffentlicht wurden, wurde dann auch dieser Bericht geschrieben.

Ich kann durchaus verstehen, daß Magazine ja davon leben, News als erstes zu veröffentlichen.
Aber irgendwann sollten doch auch die letzten merken, daß man mit dererlei Hypes immer nur auf die Nase fallen kann. Dafür gibt es doch mittlerweile sehr viele Beispiele. Das wohl bekannteste ist nach wie vor DAIKATANA.
Wenn ich noch an den Hype des Spieles denke, wird mir heute noch warm ums Herz. Und was kam dabei raus? Ein mittelklasse Shooter mit veralteter Grafik.
Oder man denke mal an Spiele wie Siedler 4. Ein tolles Spiel, daß leider voller Bugs ist. Oder schauen wir uns einmal Black and White an. Ohne Frage eines der besten Spiele der letzten Zeit.
Aber hat es die fast schon euphorischen Beifallsstürme vor der Veröffentlichung erfüllt? Wohl nicht, wie zumindest die ernüchternden Beurteilungen genau jener Zeitschriften zeigen, die am liebsten schon vorher Wertungen von eventuell 100 % (oder vielleicht auch mehr ??) abgegeben hätten.
Und solche Beispiele gibt es zu Hauf.
Aber was ist dagegen mit Spielen, die vorher nicht derart hoch gejubelt wurden? Ich denke da mal an ein Deus Ex oder ein GOTHIC. Über beide Spiele hat man vorher vergleichsweise wenig gelesen. Und beide haben durchaus sehr positiv überrascht.

Ich finde es langsam schon lächerlich was bei der Berichterstattung mancher Zeitschriften so abgeht.
Natürlich haben diese Zeitschriften einen ganz anderen Draht zu den Entwicklerteams als wir normal sterblichen. Und die Redakteure bekommen auf Messen auch ganz andere Dinge zu sehen.
Aber wie will ich denn solche Berichte wie die oben angesprochenen Rechtfertigen, wenn ich auf der anderen Seite zugeben muß, daß sich die Spiele entweder noch gar nicht in der Entwicklung befinden, oder sich die Teams bereits seit einem Jahr zurückgezogen haben ?
Versteht man das heute unter seriöser Berichterstattung?
Die Kontinuität mit der solche Berichte erscheinen erinnern dabei eigentlich mehr an Einfallslosigkeit.
Ich kann mir nämlich nicht vorstellen, daß das Erscheinen von zwei neuen Unreal2 Screenshots einen 17 Seiten Bericht rechtfertigen würde.
Oder nehmen wir auch HALO : Außer ein paar Screenshots und einem Trailer ist von der PC Version noch nichts bekannt. So kann man zumindest in genau diesen Zeitschriften nachlesen.
Aber man macht sich dran und vergleicht es mit Unreal2, von dem außer ein paar Bildern und den Grundzügen der Story auch noch nichts bekannt ist.

Ich gehe sogar soweit daß ich behaupte, daß man mit diesem sinnlosen Hype den Spielen mehr schadet als nützt.
Denn wenn ich mir ein derart gehyptes Spiel wie Black and White kaufe, erwarte ich andere Sachen als die, die mir dort geboten werden.
Wenn ich nun aber nicht seit Monaten gelesen hätte, daß dieses Spiel das einzig wahre Spiel auf Erden und seit der Erfindung der Fotomaschiene ist, und daß es derart viele neuartige Features geben würde, wäre ich auch nicht so enttäuscht von diesem Spiel gewesen.
Und die Reaktionen haben gezeigt, daß es noch vielen anderen Spielern so geht.

Übrigens kann man diese Aussagen auch sehr gut an Spielen wie zum Beispiel der C&C Reihe verfolgen.
Während um C&C 3 : Operation Tiberian Sun ein regelrechter MegaHype veranstaltet wurde, wurde um C&C RA II nur sehr wenig berichtet. So kam es auch, dass Massen von Fans von Tiberian Sun sehr enttäuscht waren, während die Reaktionen bei RA II schon sehr viel besser ausfielen.

Vielleicht sollten die verantwortlichen Redakteure einfach mal versuchen in ihren Berichten und Previews bei den Fakten zu bleiben. Es hilft dem Spieler wenig, wenn ein Redakteur bei dem Preview eines Spieles seine Emotionen von dem Besuch des Entwicklers mit einfließen läßt.

Es bringt dem Spieler nichts wenn er im Bericht liest, daß EPIC bisher nur gute Spiele gemacht hat. Und auch nicht daß EPIC jedes mal neue Maßstäbe gesetzt hat. Das liest sich zwar toll, ist aber kein Garant dafür, daß Unreal2 auch das hält, was die Bilder eventuell versprechen.

Lustigerweise haben das sogar schon die Spieleschmieden eingesehen, und ziehen sich dementsprechend auch weiter von der Öffentlichkeit zurück.

Also Liebe Redakteure : Es wäre schön, wenn ihr in Zukunft bei den Fakten bleiben würdet. Und es könnte auch nicht schaden, wenn ihr eure Euphorie ein kleines bisschen bremsen würdet. Denn dann würden den Spielern sehr viele Enttäuschungen erspart bleiben.

Und euch als Spieler kann ich nur sagen : Es ist nicht alles Gold was glänzt. Bevor ihr euch also das nächste mal von dem Hype anstecken lasst, wartet erst mal bis ihr die erste Demo seht, oder ihr zumindest fundierte Berichte lesen könnt. So werft ihr euer Geld auch nicht für Spiele zum Fenster raus, die es unter Umständen nicht wert sind.

In diesem Sinne<

ARIS



Zusatz : Um eventuellen Nörglern gleich von vorne rein den Wind aus den Segeln zu nehmen : Ich habe weder etwas gegen Black and White, noch etwas gegen Siedler 4. Ich habe beide Spiele, und finde sie soweit OK. Allerdings sind sie nicht das, was man mir vorher halt versucht hat weiszumachen. Die Spiele wurden nur Aufgrund ihrer Aktualität als Beispiele herbei gezogen.

back to the article
comments



 comments error
 only registered users can write comments.