[ 15 / 25 users online ] - Mittwoch, 30. März 2016 - 16:15 
unrealEXTREME.de
» Home / Startseite
» Alte Startseite
» Forum
 
» Misc. / UX-Base
» Clans/Szene
» Unreal
» Unreal Tournament
» Unreal Tournament 2003
» Unreal Tournament 2004
» Unreal 2
» America's Army
» Devastation
» DukeNukem Forever
» Deus Ex 1/2
» Men of Valor
» Rune
» RS: Raven Shield
» Splinter Cell
» Tribes 3: Vengeance
» Tactical Operations
» XIII
 
login
    username:
    
    password:
    
 
    
 
lost password ?
register ?


latest news 
16.08: Gears of War News...
16.08: RO: Update Details u...
05.08: UT 2007 auf PS3 mit ...
13.07: Gears of War für den...
06.07: Neuer Bioshock Trail...

vote 

there is currently no vote running...

Werbung 


Partner 

unrealLegacy.de - Unreal Tournament 3 und mehr...



wayFINDER.de - Das SpieleSeitenVerzeichnis von Gamern fuer Gamer...

TO-Nation.de/com...



Bungie.de - Halo Universe

OpenLeague.de


Link us ;)) 

unrealEXTREME.de



 
news 
 » news
 » archive

articles 
 » Berichte
 » Interviews
 » Kommentare
 » Previews
 » Reviews
 » Tests

FAQ 
 » unrealx.de

community 
 » clanList
 » forum
 » guestbook
 » userlist
 » server

gallery 
 » overview
 » statistics

image gallery 
 » unrealx.de

filewizard 
 » fileBASE
 » Tools
 » UEngine-Games
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT2003Camp
 » UT2004

links 
 » UEngine
 » Unreal II
 » Unreal Tournament
 » UT 2003
 » UT 2004

staff 
 » impressum
 » contact

 


 articles
 
 articlesearch:  
Tests  AimBLADE   pyro 20.10.2006 



Im Lieferumfang enthalten ist das AimBLADE mitsamt der Tischhalterung. Die Montage ist denkbar einfach und erfordert keinerlei Werkzeug. Die Halterung wird einfach an die Tischkante gesetzt, die Befestigungsschraube angezogen und das AimBLADE aufgesteckt.

Nach dem ersten Auflegen macht sich die bequeme moosgummiartige Oberfläche angenehm bemerkbar. Man kann den Arm sowie die Schulter komplett entspannen, einer geeigneten Sitzhöhe natürlich vorausgesetzt.

Anders als verschiedene Produktfotos suggerieren, kann man das AimBLADE nicht verkehrt herum, über dem Tisch schwebend, benutzen. In dem Fall stösst es gegen die Tischkannte. Steckt man es gleich verkehrt herum in die Halterung, ergibt sich ein unangenehmer Widerstand beim Bewegen der Maus und man hat Angst, sich auf Dauer die Tischplatte mit einem perfekt gezirkelten halbkreisförmigen Kratzer zu ruinieren.

Beim Spielen macht das AimBLADE trotzdem eine gute Figur. Nach kurzer Eingewöhnungsphase macht sich die Entspannung schnell positiv bemerkbar. Selbst nach stundenlangen Spielen macht sich kaum Ermüdung breit, die sich sonnst gerne bis hoch zur Schulter zieht. Bei hektischen Ego-Shootern kann die Armauflage das Aiming jedoch auch einschränken. Gerade für Low-Senser kann die "Zielhilfe" schnell zum Hindernis werden. Hier muss jeder selbst herausfinden, ob er mit AimBlade oder ohne besser zielt. Gesünder und angenehmer tun es aber alle gleichermaßen.

Das AimBLADE ist stabil und sauber verarbeitet und ist eine sinnvolle Investition, vor allem für Leute die schon mit Symptomen des RSI-Syndroms zu kämpfen hatten. Ob das AimBLADE jetzt tatsächlich auch das Aiming fördert, muss Jeder für sich selbst herausfinden. Es hilft auf jeden Fall den Arm zu entlasten und ermöglicht so ein entspannteres arbeiten und Spielen.

Herzlichen Dank an Indiweb.de für die Bereitstellung des Test Exemplars.

back to the article
comments



 comments error
 only registered users can write comments.